Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Mathias Franks vierter Rang war die beste Platzierung seit seiner Bronzemedaille bei den Schweizer Zeitfahrmeisterschaften. (©BMC/Tim de Waele.)
Mathias Franks vierter Rang war die beste Platzierung seit seiner Bronzemedaille bei den Schweizer Zeitfahrmeisterschaften. (©BMC/Tim de Waele.)

Vuelta, 11. Etappe, Frank glänzt

31. August 2011

Estación de Montaña Manzaneda, Spain

Mathias Frank und Manuel Quinziato waren am Mittwoch bei der Vuelta a España in einer Spitzengruppe vertreten. Frank eroberte am Ende als bester BMC Racing Team Fahrer den vierten Rang.

Lücke geschlossen
Mathias Frank habe in beeindruckender Weise den zwei Minuten Abstand mit zwei anderen Fahrern zugefahren, beschrieb John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams. Sie holten Manuel Quinziatos Fluchtgruppe mit 15 Mann ein. Die 18 Fahrer holten anschliessend einen Vorsprung von bis zu acht Minuten heraus, bevor die Gruppe am letzten 30 Kilometer langen Berg auseinander fiel. David Moncoutie (Cofidis, Le Credit En Ligne) gewann die 167 km lange Etappe solo, Mathias Frank kam mit der ersten Verfolgergruppe ins Ziel. "Mathias hat sich immer in einer guten Position gewegt und es dann in die Fünfergruppe geschafft. Auf diesem Level auf einer schweren Bergetappe bei der Vuelta zu fahren ist eine wirklich hervorragende Leistung für Mathias", betonte John Lelangue. Bradley Wiggins (Sky Pro Cycling) übernahm von seinem Teamkollegen und vorherigen Führenden Christopher Froome das Rote Trikot.