Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Danilo Wyss verbuchte mit Rang fünf das beste Saisonresultat. (©BMC/Tim De Waele.)
Danilo Wyss verbuchte mit Rang fünf das beste Saisonresultat. (©BMC/Tim De Waele.)

Volta a Catalunya, 1. Etappe: Wyss auf Platz fünf

18. März 2013

Danilo Wyss vom BMC Racing Team beendete die Auftaktetappe am Montag bei der Volta a Catalunya auf dem fünften Rang. Der Schweizer war Teil der kleinen Gruppe, die sich spät im 159,3 Kilometer langen Rennen auf einer Abfahrt absetzen hatte können.

Technisch schwierige Abfahrt teilte das Feld
Alle hatten 25 Kilometer vor der Zielankunft mit einem Massensprint gerechnet, als eine Fluchtgruppe mit Christian Meier (Orica-GreenEDGE) und Cristiano Salerno (Cannondale Pro Cycling) gestellt worden war. Sie fuhren 112 Kilometer vorne an der Spitze. Danilo Wyss befand sich zur richtigen Zeit am richtigen Ort, als sich eine Gruppe von 13 Fahrern vom Feld absetzen konnte und das Ziel mit 28 Sekunden Vorsprung überquerte. "Wir haben es auf einer technisch schwierigen Abfahrt versucht. Ich war froh, dass ich mit all den Profis, die auf die Gesamtwertung fahren, in der Gruppe war. Aber ich war nach den ganzen Hügeln und dem technischen Finale zu müde für einen Sprint", sagte der Schweizer. Er verbuchte sein bestes Saisonresultat. Er sei sich nicht sicher gewesen, wie seine Form in Bezug auf den Sprint sei. Das hat einen Grund. Er unterbrach in der Vorwoche sein Training - seine Frau brachte ihr zweites Kind auf die Welt. Gianni Meersman (Omega Pharma-Quick Step) gewann vor Valerio Agnoli (Astana Pro Team) und Alejandro Valverde (Movistar Team). Die Etappe am Dienstag führt über vier Runden mit einem Anstieg. Hier könnte es durchaus sein, dass es nicht zum Massensprint komme, so BMC Racing Team Assistant Director Max Sciandri. "Wir werden wieder entlang der Küste fahren und es wird windig, also wieder eine grosse Herausforderung. Aber wir werden sehen, wie es bei den Jungs läuft. Wir nehmen die Dinge Tag für Tag."