Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Yannick Eijssens heroische Fahrt auf dem BMC impec brachte ihm das Trikot als aggressivster Fahrer ein. (©Casey B. Gibson, www.cbgphoto.com.)
Yannick Eijssens heroische Fahrt auf dem BMC impec brachte ihm das Trikot als aggressivster Fahrer ein. (©Casey B. Gibson, www.cbgphoto.com.)

Tour of Utah, 5. Etappe: Eijssen mit Karrierebestergebnis

11. August 2013

BMC Racing Team-Fahrer erzielte mit seinem dritten Rang nach langer Soloführung bei der Königsetappe am Samstag, die im Snowbirg Ski & Summer Resort endete, auf der Larry H. Miller Tour of Utah sein Karrierebestergebnis.

Teamkollegen motivierten ihn
Nachdem er vom Etappensieger und neuen Gesamtleader Chris Horner (RadioShack Leopard) und dem Zweiten Tom Danielson (Garmin-Sharp) überholt wurde, beendete Eijssen das 182,6 Kilometer lange Rennen als Dritter, 31 Sekunden hinter dem Sieger. Darüber hinaus holte er das Vivint-Trikot des aggressivsten Fahrers. "Ich unternahm alles, was in meiner Macht stand", sagte Eijssen. "Ich bin ein bisschen enttäuscht, aber zufrieden über den guten Fluchtversuch." Eijssen riss in einer 10köpfigen Fluchtgruppe aus, die sich um Teamkollege Steve Cummings formierte, indem er scharf beschleunigte, als das Rennen durch Park City führte. 10 Kilometer vor Schluss führte Eijssen das Rennen solo an. "Ich ging Vollgas, weil ich mich sehr gut fühlte", sagte er. "Meine Mannschaftskollegen motivierten mich stark und glaubten daran, dass ich die Etappe gewinnen könnte. Ich glaubte das nicht, aber sie überzeugten mich davon. Das war eine grosse Motivationsspritze."
 
Schär neu Bestplatzierter
"Ich wünschte, er hätte gewinnen können", sagte BMC Racing Team Assistant Director Jackson Stewart. "Wir sind beeindruckt und glücklich, dass ihm ein so gutes Rennen gelang. Er hatte Probleme mit der Höhenluft und Krämpfe beim Aufstieg auf den Mt. Nebo am Dienstag. Heute fühlte er sich besser, was er uns mitteilte." Das BMC Racing Team stellte am Samstag drei weitere Fahrer in den Top 20: Der Schweizerische Strassenmeister Michael Schär war 10. und ist damit neu der Bestplatzierte des Teams im Gesamtklassement (8., 1:42 hinter dem Leader). Larry Warbasse wurde 16. und Jakub Novak beendete die Etappe auf dem 19. Rang. BMC Racing Team-Fahrer Greg Van Avermaet, der die Eröffnungsetappe am Dienstag gewann und seither nie schlechter als Zweitklassierter war, wurde nur 40., verteidigte aber seine Führung in der XO Communications Sprintwertung. Horner und Danielson führen das Rennen gemeinsam an, Lucas Euser (UnitedHealthcare Pro Cycling Team) ist Dritter, 33 Sekunden dahinter.
 
Den Kommentar von Eijssen auf der BMC Racing Team Audio Line anhören:  bit.ly/Vg94Oh