Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Greg Van Avermaet behielt die Führung in der XO Communications Sprintwertung. (©Casey B. Gibson, www.cbgphoto.com.)
Greg Van Avermaet behielt die Führung in der XO Communications Sprintwertung. (©Casey B. Gibson, www.cbgphoto.com.)

Tour of Utah, 4. Etappe: Van Avermaet zum dritten mal in Folge Zweiter

10. August 2013

BMC Racing Team-Fahrer Greg Van Avermaet wurde am Freitag an der Larry H. Miller Tour of Utah zum dritten mal in Folge Zweiter - zum zweiten Mal innert drei Tagen hinter Etappensieger Michael Matthews (Orica-GreenEdge) - während er das Leadertrikot in der XO Communications Sprintwertung behielt.

"Meine Chance versucht"
Van Avermaet griff beim Schlussanstieg im Schatten des Kapitols des Staates Utah an. Doch der Angriff unter dem Schutz von Teamkollege Michael Schär zu Ende des 54,8 Kilometer langen Rennens, das mit fünf Runden abgeschlossen wurde, schlug fehl, weil der Schweizer Strassenmeister einen Platten beklagen musste. "Ich war wirklich enttäuscht, da ich den Plan hatte, Greg beim letzten Anstieg zu helfen", sagte Schär. "Aber ich konnte nicht mehr, weil mein Hinterrad Probleme hatte und ich dadurch zu müde wurde. Es war wirklich unglücklich." Van Avermaet, der die 1. Etappe vor Matthews gewann, die zweite dann aber an den Australier abgeben musste, konnte seine Enttäuschung nicht verstecken. "Als ich heute Morgen die Strecke betrachtete, war ich wirklich motiviert zu gewinnen", sagte er. "Der Plan war es, eine Lücke wie am ersten Tag zu kreieren. Wir versuchten es, aber er (Matthews) folgte mir stets, sodass es hart wurde, ihn zu bezwingen. Ich suchte meine Chance und versuchte, eine weitere Etappe zu gewinnen. Es wäre schön gewesen, nochmals zu gewinnen." An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderung, Lachlan Morton (Garmin-Sharp) behielt die Gesamtführung.
 
Die Kommentare von Schär und Van Avermaet auf der BMC Racing Team Audio Line anhören: bit.ly/Vg94Oh