Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Klaas Lodewyck trägt das rot-grün-weisse Trikot als kämpferischster Fahrer bei der Tour of Oman. (©BMC/Tim de Waele.)
Klaas Lodewyck trägt das rot-grün-weisse Trikot als kämpferischster Fahrer bei der Tour of Oman. (©BMC/Tim de Waele.)

Tour of Oman, 5. Etappe: Lodewyck, Kohler glänzen

18. Februar 2012

abal Al Akhdhar (Green Mountain), Oman

Am Samstag auf der härtesten Etappe der Tour of Oman präsentierte sich Martin Kohler vom BMC Racing Team in einer sechsköpfigen Fluchtgruppe. Klaas Lodewyck eroberte erneut das Trikot des kämpferischsten Fahrers.

Trikot ist sicher
Klaas Lodewyck gewann den zweiten Zwischensprint im 158 Kilometer langen Rennen und hält nach der vorletzten Etappe die virtuelle, uneinholbare Führung in der "kämpferischen" Klassifikation. "Es bedeutet zwar nicht allzuviel, aber es ist immer schön, dieses Trikot zu tragen. Es heisst, dass ich während des Rennens hart gearbeitet habe und ich bin neu im Team. Deshalb ist es nett, auf dem Podium zu stehen", meinte der Belgier. Martin Kohler war Teil einer Fluchtgruppe, die mehr als 135 Kilometer lang vorne fuhr. Damit zeigte sich der Schweizer Zeitfahrmeister innerhalb von vier Renntagen zum zweiten Mal ganz vorne. Es war das vierte Mal in fünf Etappen, dass das BMC Racing Team einen Fahrer in der entscheidenden Gruppe hatte. "Alle fühlen sich gut und wollen die Beine erstmals testen. Wenn fast jeden Tag jemand vorne ist, zeigt das auch, dass wir als Mannschaft sehr gut zusammen arbeiten", so Klaas Lodewyck. Marco Pinotti (19.) und Michael Schär (20.) fuhren gemeinsam über die Ziellinie, 2:01 hinter dem Etappensieger Vincenco Nibali (Liquigas-Cannondale), der am Green Mountain solo mit einem Vorsprung von 10 Sekunden auf den neuen Führenden Peter Velits (Omega Pharma-Quick Step) gewann. Michi Schär (16., 2:01 zurück) ist der best platzierte BMC Racing Team Fahrer in der Gesamtwertung.