Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Marcus Burghardt fuhr 195 Kilometer vorne. (©BMC/Tim de Waele.)
Marcus Burghardt fuhr 195 Kilometer vorne. (©BMC/Tim de Waele.)

Tour of Oman, 3. Etappe: Burghardt in einer Fluchtgruppe

17. Februar 2011

Sur, Oman

Marcus Burghardt wäre beinahe mit einer Ziegenherde kollidiert, kam aber mit dem Schrecken davon. Trotzdem schaffte es der BMC Racing Team Fahrer mit seinen Fluchtgefährten am Donnerstag bei der Tour of Oman nicht, bis ins Ziel ganz vorne zu bleiben.

Phinney auf Rang 13

Burghardt und vier anderen Fahrern gelang drei Kilometer nach Rennbeginn die Flucht. Das Quintett hatte bis zu sieben Minuten Vorsprung. Etwa in der Hälfte des 208 Kilometer langen Rennens wären sie beinahe mit einer Gruppe von streunenden Ziegen kollidiert. "Ab und zu war es etwas gefährlich. Aber die kleinen Kinder, die uns in den weissen Burkas zugewunken haben, waren nett", beschrieb Burghardt. Nachdem sie das Feld 10 Kilometer vor dem Ziel eingeholt hatte, verbuchte Taylor Phinney den 13. Rang im Sprint. Den Sieg holte sich Théo Bos (Rabobank). Matt Goss (HTC-high road) behielt die Gesamtführung.