Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Brent Bookwalter startete erstmals wieder nach seinem Schlüsselbeinbruch. (©BMC/Tim de Waele.) (©BMC/Tim de Waele.)
Brent Bookwalter startete erstmals wieder nach seinem Schlüsselbeinbruch. (©BMC/Tim de Waele.) (©BMC/Tim de Waele.)

Tour of California, 4. Etappe: Stark aufgezeigt

18. Mai 2011

San Jose, California

Steve Morabito und Brent Bookwalter belegten am Mittwoch bei der ersten von insgesamt zwei Bergankünften der Amgen Tour of California die Ränge 13 und 14. Das BMC Racing Team platzierte vier Fahrer in den Top 20.

Viele Optionen
Er sei die letzten fünf Kilometer hinauf auf die Sierra in seinem eigenen Tempo gefahren, beschrieb Brent Bookwalter. "Wenn du am Beginn überziehst, musst du das womöglich während der Fahrt auf den Gipfel bezahlen. Ich war nicht so gut, um mit den Jungs bei der Anfahrt mitzuhalten. Deshalb habe ich zurückgeschalten und dann Boden gut gemacht." Steve Morabito meinte: "Ich habe nicht auf mein SRM geschaut. Ich habe nur darauf geachet, wer vorne war und dachte, dass sie vielleicht nach der ersten Attacke langsamer fahren würden. Aber das war nicht so." Chris Horner (Team Radioshack) gewann solo. In der Gesamtwertung ist Brent Bookwalter als 13. mit einem Rückstand von 2:33 Minuten auf den Führenden der bestplatzierte BMC Racing Teamfahrer, von denen vier in den Top 20 sind. "Wir können viele Karten ausspielen", erklärte BMC Racing Team Assistant Director Michael Sayers. "Wenn es Fluchtgruppen gibt, sind viele Fahrer gefährlich. Jeder Tag ab jetzt ist entscheidend."