Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Mathias Frank erzielte seine beste Platzierung der Saison mit Rang sieben am Donnerstag (Photo: Angelika Kaufmann-Pauger)
Mathias Frank erzielte seine beste Platzierung der Saison mit Rang sieben am Donnerstag (Photo: Angelika Kaufmann-Pauger)

Tour de Suisse, 6. Etappe: Frank kämpft sich zurück

16. Juni 2011

Triesenberg/Malbun, Liechtenstein

Mathias Frank vom BMC Racing Team kämpfte sich nach einem Sturz am Donnerstag auf der siebten Etappe der Tour de Suisse in beeindruckender Weise zurück und klassierte sich erneut in den Top Ten der Gesamtwertung.

Frank nun Gesamt-Achter

Mathias Frank und fast das gesamte BMC Racing Team stürzte 25 km vor dem Ziel der 157 km langen Etappe. Es war die erste von zwei aufeinanderfolgenden Bergankünften. Aber mit Hilfe des Teams kämpfte er sich bis zum Beginn des Schlussanstiegs zurück zur Spitzengruppe. Er gab alles auf den letzten drei Kilometern. "Es war beeindruckend. Mathias hat den Tag noch gerettet", betonte BMC Racing Team Assistant Director Michael Sayers. "Es war wirklich Pech, dass er stürzte, vielleicht hätte er es sonst sogar auf das Podium geschafft." Der Schweizer verbesserte sich vom zwölften auf den achten Gesamtrang. "Ich weiss nicht, wie der Sturz passierte, aber ich habe zum Glück nur einige Blessuren. Johann und ich hatten zuerst wieder die Räder, auch George half mir sehr, wieder zurückzukommen. Ich blieb ruhig und fuhr meinen Rhythmus. Vor dem Sturz hatte ich sehr gute Beine. Wer weiss, was passiert wäre, wenn ich nicht gestürzt wäre. Mein Ziel bleibt ein Top Ten Rang", erklärte Mathias Frank. Damiano Cunego (Lampre-ISD) wurde Dritter und behielt die Gesamtführung. Seven Kruijswijk (Rabobank) gewann solo.