Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Mathias Frank war bester Schweizer Fahrer am Sonntag bei der Bergankunft. (©BMC/Tim de Waele.)
Mathias Frank war bester Schweizer Fahrer am Sonntag bei der Bergankunft. (©BMC/Tim de Waele.)

Tour de Suisse, 2. Etappe: Frank bester Schweizer

10. Juni 2012

Mathias Frank vom BMC Racing Team schlüpfte bei der Tour de Suisse ins Trikot des "Besten Schweizer Fahrers", nachdem er auf der ersten Etappe mit Bergankunft im neuntägigen Etappenrennen auf Rang 23 kam.



Nicht ganz gesund
Mathias Frank verlor auf den letzten drei Kilometern den Kontakt zur Führungsgruppe im 218,3 Kilometer langen Rennen, das bei strahlendem Sonnenschein begann und im Regen endete. Rui Costa (Movistar Team) fing Frank Schleck (RadioShack-Nissan) auf den letzten hundert Metern ab und sicherte sich den Etappensieg. Mathias Frank kam 1:28 Minuten später an und verbesserte sich auf den 23. Gesamtrang. Er liegt 1:37 Minuten hinter Rui Costa. Mathias Frank, Bronzemedaillengewinner der Schweizer Meisterschaften im Einzelzeitfahren im Vorjahr, fühlt sich immer noch beeinträchtigt von einer Erkältung, die sein Leistungsvermögen auch im letzten Monat beim Giro eingeschränkt hatte. "Es war heute sehr schnell und Frank Schleck attackierte sehr früh am Anstieg. Für mich lief es nicht so gut. Die Beine waren zwar gut, aber ich konnte nicht gut atmen. Ich habe es so lange versucht wie es ging. Aber ich konnte nicht meine beste Leistung abrufen."