Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Bei der Etappe durch seine Heimat war Steve Morabito (Mitte) der best platzierte Fahrer des BMC Racing Teams in der Gesamtwertung. (©BMC/Tim de Waele.)
Bei der Etappe durch seine Heimat war Steve Morabito (Mitte) der best platzierte Fahrer des BMC Racing Teams in der Gesamtwertung. (©BMC/Tim de Waele.)

Tour de Romandie, 2. Etappe: Viele Optionen

26. April 2012

Das BMC Racing Team bleibt bei der Tour de Romandie auf Kurs. Die Etappe am Donnerstag brachte ein paar kleine Veränderungen in der Gesamtwertung.

Quintett für die Gesamtwertung
Bradley Wiggins (Sky Pro Cycling) bleibt der Gesamtführende, während Jonathan Hivert (Saur-Sojasun) die Etappe nach 149,1 Kilometern gewann. Steve Morabito (13., 14 Sekunden Rückstand) und Tejay van Garderen (17., 15 Sekunden zurück) sind die bestplatzierten BMC Racing Team Fahrer in der Gesamtwertung. Steve Morabite sagte, er habe versucht für Garderen Tempo zu machen. Dieser erreichte auf der Etappe am Mittwoch Rang vier. "Genau vor dem letzten Kreisverkehr war ich in den Top-Fünf aber Tejay war nicht mehr an meinem Hinterrad. Es war alles sehr nervös. Es ist schade, dass er nicht dranbleiben konnte. Sonst hätte er sich vielleicht die Bonifikation geholt (Bonuszeit bei der Zielankunft)", so der Schweizer. Mit fünf Fahrern, die innerhalb der Gesamtwertung nur 25 Sekunden zurück liegen, sei das BMC Racing Team in einer guten Situation für die drei verbleibenden Etappen, wie Assistant Director Rik Verbrugghe betonte. "Aber wir müssen das Team Sky herausfordern, damit wir Chancen haben. Wir haben drei Fahrer - Cadel Evans, Steve und Tejay - und ebenso Johann Tschopp und Amaël Moinard für die Bergetappen. Das Hauptziel ist es, in der Gesamtwertung zu punkten."

Listen to more comments on the BMC Racing Team AudioLine:
http://www.bmcracingteam.com/news/audio-line/

Fotos des BMC Racing Teams vom Rennen: http://flic.kr/s/aHsjzCRNUR