Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Die beeindruckende Leistung des BMC Racing Teams hätte Cadel Evans beinahe ins Gelbe Trikot verholfen. (©BMC/Tim de Waele.)
Die beeindruckende Leistung des BMC Racing Teams hätte Cadel Evans beinahe ins Gelbe Trikot verholfen. (©BMC/Tim de Waele.)

Tour de France, 2. Etappe: Beeindruckende Teamvorstellung

3. Juli 2011

Les Essarts, France

Nach einer starken Vorstellung bzw. Rang zwei beim Teamzeitfahren am Sonntag bei der Tour de France liegt Cadel Evans nur eine Sekunde hinter dem Gesamtführenden.

"Hausaufgaben gemacht"
Nur vier Sekunden Rückstand hatte das BMC Racing Team im Kampf gegen die Uhr auf die Mannschaft von Garmin-Cervélo, die das 23 Kilometer lange Zeitfahren in 24:48 Minuten gewann. Team Sky kam auf Rang drei. Er sei über das Resultat nicht überrascht", betonte Cadel Evans. "Wir haben im Hintergrund gut gearbeitet, haben unsere Hausaufgaben gemacht", so der Ex-Weltmeister. "Unser erstes Ziel war es, keine Zeit zu verlieren. Und das zweite, Zeit zu gewinnen. Alles ist uns gelungen und wir hätten fast gewonnen!"

Gute Vorbereitung
Der zweimalige Zweite der Tour de France, Cadel Evans, liegt aktuell auf den dritten Gesamtrang - eine Sekunde hinter dem neuen Führenden Thor Hushovd und seinem Garmin-Cervélo Teamkollegen David Millar. Er habe vom Team eine solide Vorstellung erwartet, weil die Vorbereitung sehr sorgfältig gewesen sei, so John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams. Ein dreitägiges Trainingscamp in Belgien stand unter anderem im Juni auf dem Programm und mehrere Streckenbesichtigungen in der Vorwoche. "Am Ende ist man immer nervös. Aber das Resultat ist wirklich grossartig", so der Belgier. "Den Sieg haben wir nur knapp verpasst und das Gelbe Trikot um ein paar Sekunden. Aber mit dieser Situation momentan sind wir glücklich."