Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Das BMC Racing Team vermied an einem gefährlichen Tag bei der Tour eventuelle Schwierigkeiten (Foto: Tim de Waele).
Das BMC Racing Team vermied an einem gefährlichen Tag bei der Tour eventuelle Schwierigkeiten (Foto: Tim de Waele).

Tour de France, 1. Etappe: Gefährlicher Tag

4. Juli 2010

Brussels, Belgium

Das BMC Racing Team tat das best mögliche, um am Sonntag bei der ersten Etappe der Tour de France ohne Schwierigkeiten ins Ziel zu kommen. Der Tag war gekennzeichnet von mehreren Stürzen.

Evans vermeidet Schwierigkeiten
Viele Stürze seien auf dem 223 Kilometer langen Rennen seien durch Zuschauer verursacht worden, die zu nah am Peloton standen, beschrieb der Amerikaner Brent Bookwalter. Einmal überquerte eine Hund die Strasse. "Es war wirklich eine gefährliche und stressige Etappe", meinte der amerikanische Meister George Hincapie. "Cadel (Evans) hat alles ohne Probleme überstanden, das ist gut." Alessandro Petacchi (Lampre-Farnese) gewann die Etappe, er war nicht in die zwei Stürze kurz vor der Ziellinie involviert.