Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Danilo Wyss (links, in Rot) verbuchte seine zweite Top-10-Platzierung bei der Rundfahrt. (Foto: Isaura Van Lancker, BMC Racing Team.)
Danilo Wyss (links, in Rot) verbuchte seine zweite Top-10-Platzierung bei der Rundfahrt. (Foto: Isaura Van Lancker, BMC Racing Team.)

Ster ZLM Toer, 3.Etappe: Wyss attackierte

15. Juni 2013

Danilo Wyss attackierte auf den letzten Kilometern am Samstag bei der Ster ZLM Toer, aber der BMC Racing Team Fahrer wurde gestellt und wurde am Ende Neunter. Damit verbesserte er sich auf den zehnten Rang in der Gesamtwertung. Morgen folgt die letzte Etappe.



Vom Giro erholt
Das 186 Kilometer lange Rennen, das in Belgien endet - es wurden etwa 2800 Höhenmeter absolviert - sei ihm gelegen, wie Danilo Wyss sagte. "Ich hatte am letzten Anstieg die Möglichkeit zu gehen, daher habe ich es versucht. Ich hatte nichts zu verlieren. Es hat zwar nicht nach Wunsch geklappt, aber es war ein gutes Rennen für mich." Lars Boom gewann die Etappe uns sicherte seinem Team Blanco Pro Cycling den dritten Sieg in vier Tagen, nachdem seine Teamkollegen Robert Wagner im Prolog und Theo Boss auf der ersten Etappe gewonnen hatten. Boom löste auch den vorherigen Leader Marcel Kittel (Argos-Shimano) ab. Im letzten Monat beendete Wyss seinen vierten Giro d'Italia. Er half Cadel Evans zum dritten Gesamtrang. "Das ist ein gutes Rennen nach dem Giro. Das Niveau ist nicht extrem hoch und wir haben auf den flachen und windigen Etappen sowie auch auf den hügeligeren noch mehr Gelegenheiten." Die letzte Etappe am Sonntag ist wieder in den Niederlanden und führt über 176,2 Kilometer von Gerwen nach Boxtel.