Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Nach einem Sturz im Einzelzeitfahren bei der Tour Méditerranéan quälte sich Marco Pinotti trotz gebrochenen Rippen und gebrochenem Schlüsselbein ins Ziel. (©Sirotti.)
Nach einem Sturz im Einzelzeitfahren bei der Tour Méditerranéan quälte sich Marco Pinotti trotz gebrochenen Rippen und gebrochenem Schlüsselbein ins Ziel. (©Sirotti.)

Marco Pinotti mit Comeback im Trentino

12. April 2013

Marco Pinotti kehrt nach seinem schweren Sturz bei der Tour Méditerranéan wieder ins Renngeschehen zurück. Er bestreitet mit dem BMC Racing Team ab Dienstag den Giro del Trentino.



Evans bereitet sich auf den Giro d'Italia vor
Marco Pinotti hatte sich am zweiten Tag der Tour Méditerranéan im Einzelzeitfahren zwei Rippen und sein linkes Schlüsselbein gebrochen. Der Sturz passierte am 7. Februar. Der fünffache italienische Zeitfahrmeister hat die letzten sechs Wochen trainiert, um wieder eine solide Grundlage zu schaffen. "Ich denke, dass ich im Genesungsprozess etwa in der Hälfte bin. Ich war viereinhalb Wochen ausser Gefecht und ich benötige 12-13 Wochen, um wieder mein früheres Niveau zu erreichen", so der Italiener. Er habe im Hinblick auf die viertägige Rundfahrt mit fünf Etappen zweierlei Ziele. "Ich kann hier sehr gut Umfang und Intensität trainieren und mich sozusagen müde fahren, um meine Kondition wieder aufzubauen. Das ist das eine. Das andere ist, dem Team zu helfen so gut es geht." Für Cadel Evans ist der Giro del Trentino ein wichtiger Teil in der Vorbereitung auf den Giro d'Italia. "Ich freue mich auf eine Rundfahrt in einem stark besetzten Feld mit langen und harten Anstiegen. Ich möchte mit dem Team gut fahren und mich so auf den Giro d'Italia vorbereiten", sagte der Australier. Laut Assistant Director Fabio Baldato hat das Team die zweite Etappe mit dem Teamzeitfahren ins Visier genommen. "Im Vorjahr haben wir hier mit Taylor Phinney und Alessandro Ballan gewonnen. Und auch dieses Jahr sind wir mit Cadel Evans, Marco Pinotti oder Sebastian Lander mit starken Fahrern vertreten. Am Montag werden wir hier noch ein Training absolvieren, um das best mögliche Resultat zu erzielen", beschrieb er.

Download der BMC Racing Team Race Card (PDF mit Aufgebot, Steckbriefen, Statistiken) hier.

BMC Racing Team Giro del Trentino roster (April 16-19):
Adam Blythe (GBR), Yannick Eijssen (BEL), Cadel Evans (AUS), Martin Kohler (SUI), Sebastian Lander (DEN), Marco Pinotti (ITA), Ivan Santaromita (ITA), Larry Warbasse (USA).

Sport Directors:
Fabio Baldato (ITA)
Jackson Stewart (USA)

Doctor:
Giovanni Ruffini (ITA)

Performance Manager:
Allan Peiper (AUS)

Chief Communications Officer:
Georges Lüchinger (LIE)

Staff:
Bus Driver: Filip Sercu (BEL). Mechanics: Alessandro Gaia (ITA), Kevin Grove (USA), Ronald Ruymen (BEL). Nutritionist: Judith Haudum (AUT). Performance Mechanic: Christian Moore (GBR). Soigneurs: Kenneth Ellefsen (DEN), Gunther Landrie (BEL), Stefano Rubino (ITA), Luca Vaiente (ITA).