Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Cadel Evans nutzt die rennfreie Zeit für den Formaufbau. (©BMC/Tim de Waele.)
Cadel Evans nutzt die rennfreie Zeit für den Formaufbau. (©BMC/Tim de Waele.)

Evans verzichtet verletzungsbedingt auf Amstel Gold Race

13. April 2011

Maastricht, The Netherlands

Eine Verletzung des Quadriceps verhindert den Start von Cadel Evans beim Amstel Gold Race am Sonntag. Er sei jedoch auf dem Weg der Besserung und behalte sein grosses Ziel, die Tour de France, stets im Auge, betonte der Ex-Weltmeister.

Quadriceps ist betroffen
Cadel Evans verletzte sich sein rechtes Knie nach einem Sturz am 31. März, als er in der Nähe seines Schweizer Wohnortes trainierte. Ein am Dienstag vorgenommenes MRT habe gezeigt, dass die Prellung nahe des Knies noch nicht ganz ausgeheilt sei, erklärte BMC Racing Teamarzt Dr. Max Testa. "Aus medizinischer Sicht sollte er in den nächsten fünf Tagen auf Renneinsätze verzichten. Das begünstigt die endgültige Heilung und gibt ihm Zeit für das Training, das er braucht, um wieder auf einem hohen Level einzusteigen."

Keine Langzeitauswirkungen
Cadel Evans betonte, er sei enttäuscht, nicht an den Ardennen Klassikern teilnehmen zu können. "Ich dachte, dass bis dahin wieder alles ok wäre. Aber ich hatte am Dienstag eine Untersuchung und die Verletzung hat sich als hartnäckiger erwiesen, als wir zuerst angenommen haben", kommentierte der Australier. "Ich wäre als Helfer von Greg Van Avermaet beim Amstel Gold Race ins Rennen gegangen und wollte mit einer guten Form zum Flèche Wallonne. Aber es ist langfristig kein Problem, auch keines, was die Vorbereitung für die Tour betrifft."

Einstieg bei Tour de Romandie
Keine Änderungen gebe es beim 260 km langen Klassiker am Sonntag bezüglich der Taktik, erklärte John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams. "Wir fahren für Greg Van Avermaet, aber wir müssen mit Cadel auf einen wirklich guten Fahrer verzichten. Erstens als Teamkollege für Amstel und auch als Leader bei Flèche Wallonne", so der Belgier. Cadel Evans ist der Vorjahressieger von Flèche Wallonne. Voraussichtlich werde der Australier bei der Tour de Romandie (26. April bis 1. Mai) wieder ins Renngeschehen einsteigen, blickte John Lelangue voraus.

BMC Racing Team Amstel Gold Race Roster (April 17):
Marcus Burghardt (GER), Matthias Frank (SUI), Martin Kohler (SUI), Jeff Louder (USA), Manuel Quinziato (ITA), Ivan Santaromita (ITA), Mauro Santambrogio (ITA), Greg Van Avermaet (BEL).

President/General Manager:

Jim Ochowicz (USA)

Chief Operating Officer:
Gavin Chilcott (USA)

Directeur Sportif:
John Lelangue (BEL)

Assistant Director:
Michael Sayers (USA)

Staff:
Doctor: Dario Spinelli (ITA). Mechanics: Ian Sherburne (USA), Nick Vandecauter (BEL). Soigneurs: Chris De Vos (BEL), Jeremiah Ranegar (USA), Freddy Viaene (BEL). Bus Driver: Filip Sercu (BEL).