Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Adam Blythe fuhr zum zweiten Mal in dieser Saison in die Top-Drei. (©BMC/Tim de Waele.)
Adam Blythe fuhr zum zweiten Mal in dieser Saison in die Top-Drei. (©BMC/Tim de Waele.)

Handzame Classic : Blythe Dritter

16. März 2012

Durch eine perfekte Teamarbeit des BMC Racing Teams wurde die Ausreissergruppe am Freitag bei Handzame Classic gestellt. So konnte Adam Blythe ideal positioniert werden, der Brite sprintete auf den dritten Rang.

"Teamarbeit war grossartig"
Obwohl mehrere Anstiege auf dem Programm standen, lag die Durchschnittsgeschwindigkeit nach zwei Stunden im insgesamt 195 Kilometer langen Rennen bei 43 km/h. Der Rhythmus im Feld sei wirklich hoch gewesen, bestätigte auch BMC Racing Team Assistant Director Max Sciandri. "Die Gruppe ging schon nach 20 Kilometern und wir hatten niemanden dabei. Alle Teams, denen es genauso ging, gaben dann Vollgas." Die BMC Racing Team Fahrer haben hart gearbeitet, um die 14 Ausreisser einzuholen. "Die Teamarbeit war grossartig, immer war einer von uns vorne und hat das Tempo hoch gehalten. Auf den letzten 20 Kilometern waren es dann Mauro Santambrogio und Matthias Frank, die wirklich hart gearbeitet haben", betonte Sciandri.

Blythe auf dem Podium

Zirka elf Kilometer vor dem Ziel wurde die Gruppe gestellt. Francesco Chicchi (OmegaPharma-Quickstep) gewann den Massensprint, Blythe wurde knapp dahinter Dritter. "Es war ein verrücktes Finale. 300 Meter vor dem Ziel habe ich versucht hinauszufahren und den Sprint auf den letzten 50 Metern eröffnet", erklärte der Brite. Es ist die zweite Top-Drei Platzierung für ihn in dieser Saison, auf der ersten Etappe der Tour of Qatar war er Zweiter. "Es ist ok, jetzt muss ich nur noch gewinnen", resümierte Blythe.