Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Danilo Wyss vom BMC Racing Team verbuchte seinen elften Top-Ten-Rang der Saison. (Foto: Isaura Van Lancker, BMC Racing Team)
Danilo Wyss vom BMC Racing Team verbuchte seinen elften Top-Ten-Rang der Saison. (Foto: Isaura Van Lancker, BMC Racing Team)

Grand Prix Impanis-Van Petegem: Wyss Siebenter

21. September 2013

Danilo Wyss vom BMC Racing Team wurde beim Grand Prix Impanis-Van Petegem Siebenter. Er attackierte aus einer kleinen Verfolgergruppe heraus. Den Sieg sicherte sich Sep Vanmarcke (Belkin Pro Cycling Team).

Harter und schneller Renntag
Nach einer sehr schnellen ersten Rennstunde mit mehreren Attacken konnte sich eine Gruppe von etwa 35 Fahrern vom Feld absetzen. Mit dabei waren vier Fahrer vom BMC Racing Team: Yannick Eijssen, Philippe Gilbert, Dominik Nerz und Danilo Wyss. "Das Rennen war heute richtig hart und es war den ganzen Tag sehr schnell. Wir waren in einer grossen Gruppe dabei und sind für Phil gefahren, er war unser Kapitän", erklärte Danilo Wyss. 60 Kilometer vor dem Ziel attackierte das Trio Moreno Hofland, Francesco  Reda und Pieter Weening. Aber nur Pieter Weening (Nationalmannschaft Niederlande) konnte sich vorne halten. 25 Kilometer vor dem Ende des Rennens gesellte sich Sep Vanmarcke dazu. Im Sprint setzte sich Vanmarcke dann durch und feierte den Sieg. Sieben Sekunden später kam die Gruppe mit Danilo Wyss ins Ziel. Der Schweizer kämpfte um den dritten Rang, nachdem er es auf dem letzten Kilometer mit einer Attacke versucht hatte. "Am Ende war ich in einer fünfköpfigen Gruppe. Einen Kilometer vor dem Ziel habe ich es versucht, aber sie kamen zurück. Das Rennen war ein gutes Training für die WM. Leider hatte ich am Ende etwas Pech und es schaute nur der siebente Rang heraus." 36 Sekunden später kamen die weiteren BMC Racing Team Fahrer mit Gilbert (20.), Eijssen (27.) und Nerz (31.) ins Ziel.