Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Cadel Evans (links) wurde am Dienstag Fünfter und verbuchte seine sechste Top-Ten-Platzierung in diesem Giro d'Italia. (©BMC/Tim De Waele.)
Cadel Evans (links) wurde am Dienstag Fünfter und verbuchte seine sechste Top-Ten-Platzierung in diesem Giro d'Italia. (©BMC/Tim De Waele.)

Giro d'Italia, 10. Etappe: Evans bleibt mit Rang fünf Gesamt-Zweiter

14. Mai 2013

Cadel Evans vom BMC Racing Team folgte am Dienstag bei der Bergankunft des Giro d'Italia dem Führenden Vincenzo Nibali. Er behielt den zweiten Gesamtrang und bleibt Führender der Punktewertung.



Ersten Test am Berg bestanden
Cadel Evans wurde Etappenfünfter mit der selben Zeit wie Nibali (Astana Pro Team). Er lag 31 Sekunden hinter dem Sieger Rigoberto Uran (Sky Procycling), der solo gewann. Nibali sicherte sich für seinen dritten Rang eine Zeitgutschrift, ebenso wie auch für einen Zwischensprint. Damit baute er seinen Vorsprung  auf Cadel Evans von 29 auf 41 Sekunden aus. Cadel Evans freute sich, dass er den zweiten Rang nach der ersten Bergetappe behalten konnte. "Es macht am Ende vielleicht nicht viel aus, aber ich möchte keine Zeit verlieren. Zu diesem Zeitpunkt diese Position zu behalten passt sehr gut. Es folgen noch viele Bergetappen", so der Australier. Uran liegt auf dem dritten Gesamtrang mit einem Rückstand von 2:04 Minuten, sein Sky Procycling Teamkollege Bradley Wiggins liegt eine Sekunde dahinter auf Rang vier. "Ich weiss nicht was hinten vor sich ging. Aber natürlich konzentrieren wir uns auf Nibali. Aber wir haben noch nicht einmal die Hälfte des Giros absolviert und es ist noch zu früh, etwas zu sagen. Aber bisher sieht es gut aus", so Cadel Evans.

Hören Sie hier mehr Kommentare von Cadel Evans (in Englisch und Französisch) auf der BMC Racing Team Giro d'Italia Audio Line.