Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Philippe Gilbert war der bestplatzierte BMC Racing Team Fahrer. (©BMC/Tim de Waele.)
Philippe Gilbert war der bestplatzierte BMC Racing Team Fahrer. (©BMC/Tim de Waele.)

Gilbert 16. bei Lüttich-Bastogne-Lüttich

22. April 2012

Starke Teamarbeit des BMC Racing Teams verhalf Philippe Gilbert am Sonntag auf Rang 16 bei einer regnerischen und windigen Ausgabe von Lüttich-Bastogne-Lüttich.

 



"Habe alles gegeben"
Brent Bookwalter tat die Hauptarbeit, um eine frühe Fluchtgruppe zu stellen, bevor Tejay van Garderen am Anstieg auf den La Redoute übernahm. Danach bestand das Feld nur noch aus 50 Fahrern. Dann trat Mauro Santambrogio als Tempomacher in die Pedale, bis eine achtköpfige Ausreissergruppe eingeholt worden war. Aber am zweitletzten Anstieg des Tages konnte Gilbert einer Attacke des später Zweitplatzierten Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannondale) nicht folgen. Der Italiener wurde noch von Solosieger Maxim Iglinskiy (Astana Pro Team) überholt. "Ich bedauere nichts, das Team hat grossartig für mich gearbeitet und ich habe alles gegeben. Wie immer war das Rennen auch in diesem Jahr sehr hart wegen dem Wind und den Fluchtgruppen, die einiges an Chaos ins Feld gebracht haben. Hier gewinnt immer der stärkste Mann. Wenn ich nicht hier gewesen wäre, um mich am Finale zu beteiligen, hätte irgendwie etwas gefehlt", so der Belgier.

Plan gut ausgeführt

Der Plan des Teams war es, zu vermeiden, dass eine grössere Gruppe gleich am Beginn wegkomme, wie John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams, erklärte. Ausserdem wurde Gilbert bis zu den letzten zwanzig Kilometern beschützt - auch das funktionierte reibungslos. "Wir wussten, dass nach der Côte de La Roche aux Faucons jeder für sich selbst kämpfen würde. Wir waren in einer grossartigen Verfassung. Leider fehlte Philippe am Ende ein bisschen etwas an Kraft und er konnte den Job nicht zu Ende führen", so John Lelangue. Fünf BMC Racing Teamfahrer vom Rennen am Sonntag - Bookwalter, Martin Kohler, Klaas Lodewyck, Amaël Moinard und van Garderen - werden am Dienstag gemeinsam mit dem Titelverteidiger Cadel Evans die Tour de Romandie bestreiten.

Hören Sie mehr Kommentare nach dem Rennen auf der BMC Racing Team AudioLine:
www.bmcracingteam.com/news/audio-line/