Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Cadel Evans beendete das Critérium du Dauphiné zum vierten Mal auf dem zweiten Rang.  (BMC Racing Team photo.)
Cadel Evans beendete das Critérium du Dauphiné zum vierten Mal auf dem zweiten Rang. (BMC Racing Team photo.)

Evans Zweiter bei Critérium du Dauphiné

12. Juni 2011

La Toussuire, France

Cadel Evans vom BMC Racing Team eroberte seinen dritten Podiumsplatz in einem Etappenrennen in dieser Saison. Der Australier wurde am Sonntag beim Critérium du Dauphiné Gesamt-Zweiter.

Zufrieden mit Resultat
Cadel Evans beendete die letzte Etappe als Siebenter, zehn Sekunden hinter Joaquim Rodriguez (Katusha), der nach 117 Kilometern solo gewann und seinen zweiten Etappensieg feierte. Bradley Wiggins (Sky Pro Cycling) gewann die Rundfahrt mit einem Vorsprung von 1:26 Minuten auf Cadel Evans und 1:49 Minuten vor dem Drittplatzierten, Alexandre Vinokourov (Astana). "Im Gesamten gesehen bin ich mit Rang zwei ziemlich zufrieden", resümierte Cadel Evans. "Die ganze Woche ging es knapp her und die Etappen waren vom Start bis ins Ziel jeden Tag sehr hart. Die Favoriten auf die Gesamtwertung haben nicht viele Etappen gewonnen, weil die ersten drei oder vier so eng beisammen lagen."

Tour-Vorbereitung
Cadel Evans, der bereits Tirreno-Adriatico und die Tour de Romandie in dieser Saison gewann, fügte seinem Palmarès einen weiteren zweiten Rang beim Critérium du Dauphiné hinzu. Auch in den Jahren 2007, 2008 und 2009 erreichte er diese Platzierung. John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams, meinte, dass die Dauphiné ein gutes Tuning für die Tour de France gewesen sei. "Es waren einige gute Tests dabei und das Zeitfahren diente als gute Vorbereitung. Vor allem waren fast alle Fahrer hier, die auch bei der Tour starten werden", so der Belgier. "Hier Zweiter zu werden, Tirreno-Adriatico und die Tour de Romandie zu gewinnen, eine gute Volta a Catalunya absolviert zu haben - wir können zuversichtlich im Hinblick auf die Tour de France sein."