Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Cadel Evans gewann Tirreno-Adriatico im März. (©Sirotti, www.sirotti.it)
Cadel Evans gewann Tirreno-Adriatico im März. (©Sirotti, www.sirotti.it)

Evans bestreitet Tour de Romandie

24. April 2011

Martigny, Switzerland

Cadel Evans steigt am Dienstag bei der Tour de Romandie wieder ins Renngeschehen ein. Er fühle sich zu "90 bis 95 Prozent" fit und habe seine Verletzung auskuriert, erklärte der Ex-Weltmeister. Diese zog er sich aufgrund eines Sturzes im Training im letzten Monat zu.

Von Tag zu Tag

Cadel Evans, Sieger aus dem Jahr 2006, betonte, dass die Priorität darin liege, die sechstägige Rundfahrt in der Schweiz ohne Probleme zu bewältigen. "Ich schaue von Tag zu Tag und werde herausfinden, auf welchem Level ich bin. Erst danach kann ich weiter planen", so der Australier. "Das Schwierige ist, dass die Leute von mir erwarten, zu gewinnen. Aber man muss realistisch sein. Ich blicke auf vier Woche mit immer wieder unterbrochenem Training zurück - das war nicht geplant und ich wollte nicht mit diesem Niveau zur Tour de Romandie kommen." Cadel Evans verletzte sich den Quadriceps auf der rechten Seite, als er am 31. März bei einer Ausfahrt in der Nähe seines Schweizer Heimatortes stürzte. Seit seinem achten Rang  bei der Katalonien-Rundfahrt bestritt er keine Rennen mehr.

Phinney wieder bereit
Die bergige Rundfahrt sei ein guter Indikator für Cadel Evans Fitness, meinte John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams. "Es scheint, dass das Training gut verläuft, aber ein Rennen ist immer etwas anderes", so der Belgier.
Taylor Phinney kehrt ebenso wieder zurück in den Rennbetrieb, der junge Amerikaner musste nach einem Trainingssturz pausieren. Er nimmt den 3,5 Kilometer langen Prolog und die vierte Etappe mit dem zwanzig Kilometer langen Einzelzeitfahren im Trikot des amerikanischen Meisters in Angriff. Auch er war zuletzt bei der Katalonien-Rundfahrt im Einsatz.

BMC Racing Team Tour de Romandie Roster (April 26-May 1):
Cadel Evans (AUS), Amaël Moinard (FRA), Steve Morabito (SUI), Taylor Phinney (USA), Ivan Santaromita (ITA), Michael Schär (SUI), Johann Tschopp (SUI), Danilo Wyss (SUI).

Directeur Sportif:
John Lelangue (BEL)

Assistant Director:
Michael Sayers (USA)

Chief Communications Officer:
Georges Lüchinger (LIE)

VIP Program:
Jacques Michaud (FRA)

Staff:
Doctor: Dario Spinelli (ITA). Mechanics: Kevin Grove (USA), Ronald Ruymen (BEL), Ian Sherburne (USA). Soigneurs: Chris De Vos (BEL), Corentin Fazan (SUI), Anthony Pauwels (BEL). Data Collection: Scott Nydam (USA). Bus Driver: Filip Sercu (BEL).