Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Cadel Evans feierte seinen sechsten Saisonsieg, das BMC Racing Team jubelte insgesamt in dieser Saison bereits zum 21. Mal. (©Casey B. Gibson.)
Cadel Evans feierte seinen sechsten Saisonsieg, das BMC Racing Team jubelte insgesamt in dieser Saison bereits zum 21. Mal. (©Casey B. Gibson.)

Evans doppelt in Utah nach; Teuns „bester junger Fahrer“

11. August 2014

Cadel Evans gewann am Sonntag seine zweite Etappe in Folge – das BMC Racing Team beendete die Larry H. Miller Tour of Utah auf dem dritten Platz – und Dylan Teuns holte sich in einem Rennen, in dem Ben Hermans und Evans in die Top-10 der Gesamtwertung fuhren, die Auszeichnung als „bester junger Fahrer“.

„Ich habe alles gegeben“
Der Etappensieg von Evans war noch dramatischer als sein Sprint am Samstag, der ihm zum Sieg auf der Königsetappe verholfen hatte. Der frühere Tour de France Sieger und Strassenweltmeister jagte den heutigen Sieg auf der Abfahrt nach Park City. Seine Weggefährten in der Fluchtgruppe rutschten auf einer Linkskurve, brauchten bei der Einfahrt zur Main Street viel Platz. Das nutzte Evans aus, tauchte innen unter und sprintete bequem zum Sieg. „Ich war mir ziemlich sicher, dass alle Fahrer, die um das Gesamt-Klassement kämpfen, erschöpf sein werden“, erklärte Evans. „Mein grösstes Bedenken waren die Fahrer von Lampre mit ihren grossen Vorteilen. Ich habe meine Kräfte geschont und auf meinen Moment gewartet. Als dieser gekommen war, habe ich alles gegeben.“ Wilco Kelderman (Belkin Pro Cycling Team) wurde Zweiter, Winner Anacona (Lampre-Merida) Dritter. Anacona’s Teamkollege, Chris Horner, beendete die Etappe auf dem vierten Platz und dem zweiten Gesamtrang hinter Tom Danielson (Garmin-Sharp). Der Gesamtsieger überquerte als fünfter der Fluchtgruppe die Ziellinie, feierte wie schon vor einem Jahr den Sieg bei der Utah-Rundfahrt. Evans wurde im Gesamt-Klassement Sechster.

Mit dem vierten Platz glücklich
Hermans kämpfte hart auf dem letzten Anstieg, wollte seinen dritten Platz im Gesamt-Klassement verteidigen. Die Verletzungen nach seinem Sturz am Freitag veränderten jedoch den Zweitplatzierten der 4. Etappe. „Glücklicherweise habe ich ein gutes Team, dass mir geholfen hat. Speziell Yannick Eijssen hat mir den ganzen Anstieg das Tempo gemacht“, erklärte Hermans nachdem er die Ziellinie 25 Sekunden hinter der Gruppe von Evans überquert hatte. „Ich dachte, dass dieses Resultat reichen würde, aber die zwei gefährlichsten Fahrer um das GC heimsten zusätzliche Zeitbonis ein“, so Hermans. „Als ich in Powder Mountain gewonnen hatte, gab es keine Zeitbonis. Das ist wirklich ärgerlich.“ Anocona wurde mit einem Rückstand von 1:43 auf Danielson Dritter, Hermans mit 1:46 Vierter und Kelderman mit 1:49 Fünfter. „Ich kann mit dem vierten Platz glücklich sein“, sagte Hermans. „Auf dieser Höhe und mit all den steilen und langen Anstiegen weisst du nie, wo die landen wirst. Mit meinem Gewicht denke ich ist der vierte Platz eine gute Leistung.“

„Das war eine grossartige Woche“
BMC Racing Team Sportdirektor Jackson Steward gab die Verteidigung des dritten Platzes von Hermans als Priorität aus. Der Etappensieg und das Ziel Teuns zur Wertung des „besten jungen Fahrers“ zu verhelfen, standen jedoch ebenfalls auf der To-do-Liste. „Es war grossartig, dass sowohl Cadel wie auch Dylan das Zeug für ihre Erfolge hatten“, so Stewart. „Ben hat sein bestes gegeben, mehr ist nicht drinnen gelegen. Alles in allem war das für uns eine grossartige Woche.“ Für Teuns bleiben seine ersten Erfahrungen im professionellen Radsport in Erinnerung. „Letzten Monat bin ich beim U23 Rennen des Giro Valle D’Aosta gefahren, aber das hier war um einiges schwerer“, so Teuns. „Das hier war mein erstes Rennen als Stagiaire und das erste gemeinsam mit Cadel. Wirklich beeindruckend. Ich konnte viel von ihm lernen.“ In der Teamwertung landete das BMC Racing Team – auch nach dem weiteren Etappensieg durch Michael Schär am Dienstag – schlussendlich auf dem zweiten Platz, mit acht Sekunden Rückstand auf Lampre-Merida.

Statements von Evans, Hermans, Stewart and Teuns hören in der BMC Racing Team Audio Line

Impressionen vom Rennen in der BMC Racing Team Flickr Galerie.

Videos vom Rennen auf dem BMC Racing Team YouTube Channel