Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

BMC Racing Team-Athlet Taylor Phinney war als Leader in der Lotto-Sprintwertung auf dem Podest. (©BMC/Tim De Waele.)
BMC Racing Team-Athlet Taylor Phinney war als Leader in der Lotto-Sprintwertung auf dem Podest. (©BMC/Tim De Waele.)

Eneco Tour, 2. Etappe: Gilbert Zweiter; Phinney Sprint-Leader

13. August 2013

BMC Racing Team-Fahrer Philippe Gilbert beendete die zweite Etappe der Eneco Tour of Benelux am Dienstag an zweiter Stelle, während sein Teamkollege Phinney Achter wurde und die Führung in der Lotto-Sprintwertung übernahm.

Gilbert Gesamtdritter, Phinney Sechster
BMC Racing Team-Fahrer Daniel Oss führte Gilbert über den steilen Schlussanstieg zum Ende der 176,9 Kilometer langen Etappe. Strassenweltmeister Gilbert sagte: "Es war perfekt. Ich dachte, dies sei mein Moment. Ich musste 200 Meter aufwärts sprinten, was ich normalerweise kann. Aber (Arnaud) Démare war ein wenig zu schnell und ich konnte nicht mehr reagieren." Démare übernahm die Gesamtführung von Mark Renshaw (Belkin Pro Cycling Team), der einen Reifenschaden beklagen musste, weshalb er kein Anwärter auf den Sprint mehr war. Gilbert ist nun Gesamtdritter, vier Sekunden hinter Démare und eine Sekunde hinter Renshaw, während sich Phinney mit acht Sekunden Rückstand auf den Leader auf dem sechsten Rang befindet. Gilbert addierte damit einen weiteren zweiten Platz zu seiner Serie, die bereits die belgische Meisterschaft im Zeitfahren am Sonntag, die 6. Etappe von Paris-Nizza im März und den Brabantse Pijl beinhaltet. "Ich fühle mich in guter Verfassung", sagte er. "Natürlich fehlt mir derzeit ein Sieg, aber es fehlt jeweils nicht viel. Zweiter oder Dritter zu werden ist nicht sehr befriedigend und zählt für mich nicht."
 
Sprint-Trikot eine Überraschung
Phinney, der am Montag bei der ersten Etappe mit seinem sechsten Platz das Team-Bestergebnis erzielte, berichtete von einer "nervösen, stressigen" Etappe, die eine vier- und dann dreiköpfige Fluchtgruppe voraus sah, die auf den letzten zehn Kilometern eingeholt werden konnte. "Manuel Quinziato machte viel für mich", sagte Phinney. "Gegen Ende fuhren Oss, Klaas Lodewyck, Danilo Wyss und Arnaël Moinard zusammen in Front. Das war für mich und Phil schlussendlich sehr nützlich." Phinney sagte, dass das Etappenende Gilbert mehr gelegen kam als ihm. "Ich fuhr im Hinblick auf die Gesamtwertung aufwärts sehr vorsichtig, sodass ich keine Zeit verlor", sagte er. "Ich denke, dass ich nun um die Punktewertung fahren werde. Das kommt ein wenig überraschend, aber es ist eine gute Art, in ein Rennen zu starten." Marcus Burghardt (BMC Racing Team) startete aufgrund eines Fiebers nicht ins Rennen, sagte Dr. Giovanni Ruffini.
 
Die Kommentare von Gilbert (Niederländisch, Französisch) und Phinney auf der BMC Racing Team Audio Line anhören:http://bit.ly/Vg94Oh