Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Darwin Atapuma  verbesserte sich in der Gesamtwertung um 100 Ränge. (©BMC/Graham Watson.)
Darwin Atapuma verbesserte sich in der Gesamtwertung um 100 Ränge. (©BMC/Graham Watson.)

Critérium du Dauphiné, 2. Etappe: Bergankunft

9. Juni 2014

Darwin Atapuma war am Montag bei der Bergankunft beim Critérium du Dauphiné der best platzierte Fahrer des BMC Racing Teams.

Van Garderen arbeitet an seiner Form
Atapuma kam auf Rang 24 am Col du Béal an, sein Rückstand auf Etappensieger Chris Froome (Team Sky) betrug 2:11 Minuter. Der Brite setzte sich im Sprint nach 156 Kilometern über sechs kategorisierte Anstiege gegen Alberto Contador durch. Froome vergrösserte seinen Vorsprung auf den Spanier um 12 Sekunden. Tejay van Garderen vom BMC Racing Team, der am Sonntag beim Auftaktzeitfahren über 10,4 Kilometer Neunter gewesen war, wurde 33. (+2:38 Min.) BMC Racing Team Sportdirektor Yvon Ledanois sagte, er hoffe, van Garderen werde weiterhin an Form aufbauen, nachdem er beim Prolog bei der Tour de Romandie im letzten Monat einen Sturz gehabt hatte. "Tejay hat daheim gut trainiert und ebenso auch im Trainingscamp. Aber sein letztes Rennen ist zwei Monate lange her, zuletzt fuhr er die Baskenland-Rundfahrt. Nun verfolgt er das Ziel, zurückzukommen und eine gute Etappe zu fahren", sagte Ledanois. Atapuma sagte, er habe sein Bestes gegeben, um van Garderen zu helfen. Er verbesserte sich von Rang 131 auf Platz 31 in der Gesamtwertung. "Es war hart mit Sky vorne. Es war im Finale etwas enttäuschend, weil ich wusste, dass es für das Team und auch für mich wichtig gewesen wäre, mit Tejay dort zu sein. Aber ich hoffe, wir erzielen in dieser Woche noch ein gutes Resultat."

Hören Sie mehr Kommentare von Atapuma (auf Spanisch) und Ledanois auf der BMC Racing Team Audio Line.

Sehen Sie Fotos vom Rennen auf der BMC Racing Team Flickr Gallerie.