Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Philippe Gilbert has finished in the top 10 at Milan-San Remo four times in eight participations. (©BMC/Tim de Waele.)
Philippe Gilbert has finished in the top 10 at Milan-San Remo four times in eight participations. (©BMC/Tim de Waele.)

Aufgebot für Mailand-San Remo

15. März 2012

Das BMC Racing Team geht bei Mailand-San Remo mit vier Fahrern an den Start, die bei den Frühjahrsklassikern bereits in den Top-Ten waren. Aber Weltmeister Thor Hushovd, der hier schon auf dem Podest stand, muss am Samstag wegen Krankheit auf den Bewerb verzichten.

Hushovd "wirklich enttäuscht"
Thor Hushovd, der 2009 und 2005 jeweils auf Rang drei fuhr, ist durch Fieber ausser Gefecht gesetzt. Nach den ersten Tagen bei Paris-Nizza hatte er mit anhaltenden Magenbeschwerden zu kämpfen. Und noch immer ist er nicht fit. "Am Montag in der Nacht bin ich mit Fieber aufgewacht, ich hatte Schüttelfrost. Ich habe mich die letzten zwei Tage krank gefühlt und ich sehe keine Chance, am Sonntag ein Rennen zu bestreiten. Ich bin wirklich enttäuscht, weil es sicher eines meiner ersten Saisonziele gewesen wäre", beschrieb Thor Hushovd. Krankheit und Verletzungen, die andere Fahrer betreffen - Philippe Gilbert hatte diese Woche ebenfalls Fieber und Greg Van Avermaet hat Schmerzen an den Fersen - seien Teil des Profilebens, beschrieb John Lelangue, Sportlicher Leiter des BMC Racing Teams. "Die Entscheidung, beide aus der Fernrundfahrt Tirreno-Adriatico zu nehmen war eine gute. Sie sind nicht zu hundert Prozent fit, aber es sind noch zwei Tage. Wir sind zuversichtlich, mit einem guten und erfahrenen Team am Start zu stehen", so der Belgier.

Kein Druck
Zwei Mal stand Philippe Gilbert am Podium, im Vorjahr und 2008 wurde er Dritter. Der Belgier fühlt sich täglich besser. "Ich bin im Training locker gefahren und ich hoffe auf ein nicht allzu schweres Rennen, eventuell auch noch mit Gegenwind. Ich hoffe, dass es gut läuft und ich eine gute Position habe. Mailand-San Remo ist ein Rennen, bei dem viel passieren kann. Das Finale liegt mir nicht, eher schon Alessandro Ballan, Greg Van Avermaet oder sonst jemand in unserem Team. Ich denke, wir haben eine gute Mannschaft und wir stehen nicht unter Druck, weil wir wissen, dass wir konkurrenzfähig sind", blickt der belgische Meister voraus. Ex-Weltmeister Alessandro Ballan, Vierter im Vorjahr und Vierter bei Strade Bianche, ist überzeugt von seiner guten Form. "Ich kann sicher etwas ausrichten. Ich habe bei Tirreno-Adriatico hart gearbeitet, obwohl ich kein nennenswertes Resultat erzielt habe. Jetzt habe ich die optimale Verfassung. Ich denke, dass wir eines der Teams sein können, die das Rennen bestimmen", so der Italiener.

Download Race Card (PDF mit Aufgebot, Biografie, Statistik): http://bit.ly/yfPefY

 

BMC Racing Team Milan-San Remo Roster (March 17):
Alessandro Ballan (ITA), Marcus Burghardt (GER), Philippe Gilbert (BEL), George Hincapie (USA), Taylor Phinney (USA), Manuel Quinziato (ITA), Michael Schär (SUI), Greg Van Avermaet (BEL).

President/General Manager:
Jim Ochowicz (USA)

Directeur Sportif:
John Lelangue (BEL)

Assistant Director:
Fabio Baldato (ITA)

Chief Medical Officer:
Dr. Max Testa (ITA)

Press Officers:
Georges Lüchinger (LIE)
Blandine Roquelet (FRA)

Staff:
Bus Driver: Gianni Cedroni (ITA). Mechanics: Antonio Biron (ITA), Nick Mondelaers (BEL). Soigneurs: Robert Grabowski (POL), Dirk Leenaert (BEL), Stefano Rubino (ITA).