Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Das BMC Racing Team stellt 2011 zwei neue Assistant Directors ein (Foto: Tim de Waele).
Das BMC Racing Team stellt 2011 zwei neue Assistant Directors ein (Foto: Tim de Waele).

BMC Racing Team engagiert Sciandri als Assistant Director

12. Oktober 2010

Santa Rosa, California

Maximilian Sciandri wird ab 2011 Assistant Director beim BMC Racing Team. Er übernimmt die Verantwortung für die Entwicklung der jungen Teamfahrer und hält nach aufstrebenden Talenten Ausschau.

Beeindruckt vom Team

Die Chance, mit dem Präsidenten des BMC Racing Teams Jim Ochowicz zusammenzuarbeiten, sei ein ausschlaggebender Faktor gewesen. "Ich habe drei Jahre mit Jim verbracht, als ich bei Motorola gefahren bin", so der 43-Jährige. "Er ist geradlinig, ehrlich, korrekt und professionell. Der Radrennsport würde mehr Menschen wie ihn brauchen, damit die Dinge richtig laufen." Er sei zudem von den Organisationsstrukturen und dem Titelsponsor BMC sehr beeindruckt gewesen. "Die Rennmaschinen von BMC haben ein einzigartiges Design, ein klares Qualitäts- und Leistungskonzept. Ich mag auch die Art und Weise, wie das Team gross geworden ist - kein lautes Posaunen, was sie alles machen."

Talente suchen
Sciandris 16 Jahre lange Erfahrung als Radprofi - inklusive Etappensiegen bei der Tour de France und Giro d'Italia - und seine bisherige Arbeit als Trainer bei der British Cycling Academy seien perfekte Voraussetzungen für seine Aufgaben beim BMC Racing Team, betonte Jim Ochowicz. "Er wird mit den jungen Fahrern zusammenarbeiten. Zudem wird er Ausschau nach potenziellen neuen Teammitgliedern halten, die aus dem internationalen Pool der Unter 23 Fahrer kommen", so Jim Ochowicz.

"Grosse Mission"
Maximilian Sciandri ergänze den bestehenden Stab an Assistant Directors beim BMC Racing Team mit Fabio Baldato, Michael Sayers und Rik Verbrugghe perfekt, so der Sportliche Leiter John Lelangue. "Er hat eine wirklich grosse Aufgabe - vor allem sich um die Jungen im Team zu kümmern und sie zu lenken", so John Lelangue. "Er wird zudem bei den Unter 23 Rennen vor Ort sein und Kontakte mit den National- und Mannschaftstrainern sowie den Nachwuchsathleten knüpfen. Er informiert uns, welche Fahrer für das BMC Racing Team in Frage kommen. Wir sind immer interessiert an jungen Talenten und denken an die Zukunft."