Bitte wählen Sie ihr Land und Sprache
Schweiz, Deutsch

team news

Das BMC Development Team absolvierte in New Mexico ein Höhentrainingslager, um sich an die Höhe zu gewöhnen. (Foto: Scott Nydam, BMC Development Team.)
Das BMC Development Team absolvierte in New Mexico ein Höhentrainingslager, um sich an die Höhe zu gewöhnen. (Foto: Scott Nydam, BMC Development Team.)

BMC Development Team bereit für erstes Rennen in den USA

27. April 2013

Nach einem erfolgreichen Start in die Saison bestreitet das BMC Development Team nun das erste Rennen in den USA, die Silver City's Tour of the Gila in der kommenden Woche.



Rennen beginnt am Mittwoch
Silvan Dillier, der die Tour de Normandie heuer gewonnen hat, führt das Aufgebot an. Weiters sind mit T.J. Eisenhart, Paul Lynch, Alexey Vermeulen und Tyler Williams vier Amerikaner im Kader dabei. Neben Dillier sind sein Landsmann Arnaud Grand, der Belgier Loic Vliegen und Jakub Novak aus Tschechien nominiert. Das Team sei bereit für die fünftägige Herausforderung, die am Mittwoch startet, sagte Eisenhart. "Alle Top-Fahrer aus Utah, zu denen ich als junger Rennfahrer aufgeschaut habe, sind hier gut gefahren. Das waren beispielsweise Burke Swindlehurst und Jeff Louder. Daher ist diese Rundfahrt für mich sehr wichtig. Es wird sehr hart, weil viele amerikanische Teams teilnehmen, die das Rennen als Vorbereitung für die Amgen Tour of California nutzen." Dillier, der erstmals in den USA ein Rennen fährt, kommt nach dem Sieg der Tour de Normandie Ende März in Frankreich mit viel Selbstvertrauen in die Staaten. "Nach diesem Sieg weiss ich, dass ich auf einem guten Level fahren kann. Es nimmt etwas Druck, in dieser Saison unbedingt ein gutes Resultat abliefern zu müssen und ich kann das Ganze entspannter angehen. So entwickelt man sich am besten weiter", kommentierte der junge Schweizer.

An die Höhe angepasst
Sich an die Meereshöhe anzupassen sei in der Vorbereitung auf die Tour of the Gila wichtig gewesen, beschrieb BMC Development Team General Manager Rik Verbrugghe. Daher hat das Team bereits seit dem 22. April in New Mexico trainiert. "Das ist eine neue Erfahrung. So können wir schauen, wie sich die Fahrer anpassen und nach ein paar Etappen einen Kapitän bestimmen." Die Erfolge des Teams früh in der Saison stimmen Rik Verbrugghe zuversichtlich. Aber Verbesserung und Weiterentwicklung seien die ultimativen Ziele. Zum Sieg von Dillier in der Normandie - wo Eisenhart, Novak und Vliegen unterstützten - gewann Stefan Küng den Giro del Belvedere in Italien am 1. April und Williams war am dritten Tag der Arden Challenge in Belgien in der Vorwoche Dritter. "Wir sind gut gestartet, aber es folgen noch sehr viele Rennen in dieser Saison", blickte Rik Verbrugghe voraus.

BMC Development Team Silver City's Tour of the Gila roster (May 1-5):

Silvan Dillier (SUI), T.J. Eisenhart (USA), Arnaud Grand (SUI), Paul Lynch (USA), Jakub Novak (CZE), Alexey Vermeulen (USA), Loic Vliegen (BEL), Tyler Williams (USA).

Directeur Sportif:
Rik Verbrugghe (BEL)

Doctor:
Scott Major (USA)

Staff:
Mechanics: Bertrand Lourtie (BEL), Nick Mondelaers (BEL). Soigneurs: Patrice Hemroulle (BEL), Veronika Lenzi (USA), Trudi Rebsamen (USA). Trainer/Performance Advisor: Scott Nydam (USA).