Please choose your territory and language
Benelux, Nederlandse

Sven Riederer gewinnt Pro Sprint in Stettfurt

2. May 2011

Im fordernden Sprint über dreimal 0.2 Kilometer Schwimmen, 8 Kilometer Radfahren und 1.4 Kilometer Laufen setzte sich Riederer mit einer überzeugenden Leistung durch. Andrea Salvisberg verpasst das Podest nur knapp.

Der Dreifachsprint in Stettfurt verlangt den Professionals jeweils alles ab, ständige Disziplinen- und Rhythmuswechsel machen den Triathlon in der Ostschweiz zu einer harten Bewährungsprobe. Nach einem zurückhaltenden Start kam Riederer immer besser in Schwung und führte auf dem letzten Abschnitt das Feld an. Dass nicht nur die Leistung in den einzelnen Disziplinen über Sieg oder Niederlage entscheiden, zeigten die anspruchsvollen Wechsel zwischen den drei Sportarten: So musste Lukas Salvisberg nach einem Problem mit der Kette dem Feld alleine hinterherjagen. Obwohl er den Anschluss wieder herstellen konnte, raubte ihm dieser Effort zuviel Kraft, um sich im Anschluss an der Spitze halten zu können. Auf dem letzten Laufabschnitt mussten die an der Spitze verbliebenen Athleten die Karten auf den Tisch legen: Sven Riederer legte eine Pace vor, welcher niemand zu folgen vermochte und siegte mit komfortablem Vorsprung. Andrea Salvisberg zog den Schlussspurt etwas spät an und vermochte den drittplatzierten Wild nicht mehr abzufangen. Die weiteren BMC-Athleten folgten auf den Rängen 8 (Lukas Salvisberg) und 10 (Alain Wüthrich). Nach dem zweiten Sieg in der Sprintserie führt Sven Riederer das Zwischenklassement nach zwei von vier Rennen deutlich an.

Resultate