Veuillez choisir votre pays et votre langue
Benelux, Français

BMC Mountainbike Racing Team: Trans Zollernalb - 2. Etappe: Moos Dritter

24. September 2011

Albstadt, Deutschland

Alexandre Moos sprintet in der zweiten Etappe der Tour Trans Zollernalb auf den dritten Platz und verteidigt seinen dritten Rang im Gesamtklassement mit 5 Sekunden Rückstand auf Den Führenden Karl Platt. Die Etappe gewinnt Albana Lakata in 2:48:19 Stunden.

Keine Veränderungen auf dem Podium

Die Gesichter kamen einem bekannt vor. Das Podium erinnert schwer an letzten Abend, als Karl Platt (Team Bulls) vor Alexandre Moos (BMC Mountainbike Racing Team) und Alban Lakata (Topeak-Ergon Racing Team) die erste Etappe der 3-tägigen Trans Zollernalb 2011 gewann. Das Trio erreicht das heutige Zeil in Albstadt alleine. „Am letzten Anstieg 10km vor dem Ziel holten wir den bis dahin Führenden Andreas Kugler ein", erklärte Moos en Rennverlauf und fügte hinzu: „Zu dem Zeitpunkt waren wir fünf Fahrer in der ersten Gruppe. Mit dabei waren noch Hannes Genze und Robert Mennen. In der Abfahrt hatte Lakata ein kleine Lücke auf uns und fuhr Vollgas hinunter. Karl Platt und ich konnte sein Hinterrad wieder einholen und fuhren gemeinsam davon." Auf den letzten flachen Kilometern ins Ziel nutzte der ehemalige Marathon Weltmeister und österreichische Staatsmeister seine hoch aufgeschossene und kräftige Statur, um von vorne weg als Erster ins Ziel zu rollen.

LAKATAstrophe


„Es ist immer LAkatastrophe, wenn Alban am Start ist. Er attackiert ständig und fährt von vorne so hohes Tempo, dass wir hinten in der Gruppe ums Verrecken um den Anschluss kämpfen", zollte Julien Tamararcaz vom BMC Mountainbike Racing Team seinen Respekt mit einem Lächeln im Gesicht. Sein Mannschaftskamerad Balz Weber hatte auch einen Spruch parat: „Wenn Lakata am Start ist, gibt es immer Laktata in den Beinen". Balz fuhr eine starke erste Rennhälfte, in der er gemeinsam mit Andreas Kugle rund Tim Böhme ausbrach. Nach Mitte des Rennens musste er sich zurückfallen lassen. Am Ende sprang für ihn ein 18. Platz heraus zeitgleich mit Julien als 17.: „Ich hatte keine guten Beine heute. Das Tempo war sehr hoch. Aehnlich wie bei einem Strassenrennen", meinte der Walliser. Yves Corminboeuf kam als 27. ins Ziel mit über 14 Minuten Rückstand.

Letzte Etappe entscheidet

Das Rennen um die Gesamtwertung ist lange nicht entschieden. Karl Platt führ mit gerade einmal 2 Sekunden Vorsprung vor Alban Lakata und 55 Sekunden vor Alexandre Moos. Robert Mennen (Topeak Ergon) hat 26 Sekunden Rückstand auf Rang 4. Es kann also viel passieren auf den 76 Kilometern und 1550 Höhenmetern der dritten und letzten Etappe der diesjährigen Trans Zollernalb...


Stage one race report Stage three race report
Event info & results: www.sparkasse-trans-zollernalb.de
Team Twitter : https://twitter.com/#!/BMCmtbRacing
Team Picasa Photo Gallery: https://picasaweb.google.com/117086870902003831954