Veuillez choisir votre pays et votre langue
Benelux, Français

team news

Alessandro Ballan gewann die Polen-Rundfahrt im Vorjahr (Foto: Tim de Waele).
Alessandro Ballan gewann die Polen-Rundfahrt im Vorjahr (Foto: Tim de Waele).

Polen-Rundfahrt, 4. Etappe: Ballan nun Gesamt Dritter

4. August 2010

Cieszyn, Poland

Durch den dritten Etappenrang am Mittwoch bei der Polen-Rundfahrt schob sich der ehemalige Strassenweltmeister Alessandro Ballan in der Gesamtwertung auf den dritten Platz vor. Das erfreuliche Resultat für das BMC Racing Team wurde getrübt vom Sturz und Ausfall von Michael Schär.

"Perfekter Tag"
Alessandro Ballan war Teil einer 55 Mann Gruppe, die am Anstieg eines kleinen Hügels in der letzten Runde des Abschlussrundkurses zersplitterte. Aber der Italiener kam nicht ganz an die beiden Lampre-Farnese Vini Teamfahrer Mirco Lorenzetto und Grega Bole heran. Sie holen sich nach 178 Kilometern Rang eins und zwei. "Es war ein perfekter Tag für mich", beschrieb Alessandro Ballan. "Das ganze Team hat super für mich gearbeitet, denn die drei Fahrer (Dominique Rollin, Johnny Hoogerland und Cameron Meyer) waren für mich gefährlich. Sie befanden sich zu einem früheren Zeitpunkt in einer Fluchtgruppe." Alessandro Ballan liegt acht Sekunden hinter dem Führenden Mirco Lorenzetto, Grega Bola ist mit einem Rückstand von sieben Sekunden auf seinen Teamkollegen Zweiter.

Sturz von Schär
Michael Schär vom BMC Racing Team stürzte in der Verpflegungszone. Es passierte zwischen dem zweiten und dritten Berg. Er hatte genau in dem Moment einen Reifenschaden, als er nach dem Beutel griff. Der Schweizer fuhr in eine Stange und verletzte seine linke Schulter und seinen Ellbogen. "Die Bänder am linken Schlüssenbein sind betroffen, aber es scheint nichts gebrochen zu sein", kommentierte BMC Racing Team Arzt Dr. Dario Spinelli.

Bergankunft am Donnerstag
Die 149 Kilometer lange Etappe am Donnerstag ist ein bergiger Rundkurs, der fünf Mal befahren wird. Danach wartet die Bergankunft in Ustron. Der Ausfall von Michael Schär sei sehr bedauerlich, betonte Fabio Baldato, BMC Racing Team Assistant Director. "Mit Michael fehlt uns in den kommenden Tagen ein sehr wichtiger Fahrer. Die morgige Bergankunft wird entscheidend sein. Aber ich bin zuversichtlich, dass Alessandro genug Energie haben wird."