Veuillez choisir votre pays et votre langue
Benelux, Français

team news

Cadel Evans (vorne) kam sicher durch die erste Etappe. (©BMC/Graham Watson.)
Cadel Evans (vorne) kam sicher durch die erste Etappe. (©BMC/Graham Watson.)

Tirreno-Adriatico, 2. Etappe: Massensprint

13. March 2014

Phillipe Gilbert vom BMC Racing Team attackierte auf den letzten zehn Kilometern und Teamkollege Danily Wyss beteiligte sich am Donnerstag bei Tirreno-Adriatico am Massensprint.



Der Kurs:
Die Etappe führte über 173 Kilometer von San Vincenzo nach Cascina. Am Ende wartete ein 20 Kilometer langer Rundkurs, der zwei Mal befahren wurde.

Die Fluchtgruppe des Tages:
Marco Canola (Bardiani-CSF), David De La Cruz (NetApp-Endura), Alex Dowsett (Movistar Team), Davide Malacarne (Team Europcar) und Daniel Teklehaymanot (MTN-Qhubeka) schlossen sich auf den ersten drei Kilometern zusammen und fuhren einen Vorsprung von vier Minuten heraus. Als die Sprinterteams mit der Verfolgungsjagd begannen, hielt sich am Ende Dowsett als einziger vorne. Er wurde jedoch auf den letzten sieben Kilometern gestellt.

Gilberts Attacke:

Nach einem Sturz 13 Kilometer vor dem Ziel, der die Jagd auf Dowsett unterbrochen hatte, ergriff Gilbert die Gelegenheit für eine Attacke. "Ich habe gesehen, dass einige Sprinter nicht da waren. Daher habe ich den Moment genutzt, als alles etwas unorganisiert lief", sagte der Belgier. "Ich habe dort attackiert und einige Fahrer  gingen mit. Aber sie haben den falschen Weg um den Kreisverkehr genommen, es war nicht leicht, alles zu organisieren. Aber ich habe mich gut gefühlt und das hat mir Selbstvertrauen gegeben.

Das Podium:

Matteo Pelucchi (IAM Cycling) war der Überraschungssieger, er schlug Arnaud Demare (FDJ.fr) und André Greipel (Lotto Belisol) im Sprint. Wyss war als Zwölfter der best platzierte Fahrer des BMC Racing Teams. Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick Step) behielt die Gesamtführung.

Was Wyss sagte:

"Ich war vorne und habe es selbst versucht. Aber ich hatte schon für Cadel und Phil gearbeitet. Es war ein verrückter Sprint mit viel Gegenwind. Ich konnte nicht richtig sprinten, weil ich von rechts und links dauernd blockiert wurde."

Sehen Sie Fotos vom Rennen auf der BMC Racing Team's Flickr Gallerie.

Hören sie hier Kommentare von Gilbert und Wyss auf der BMC Racing Team Audio Line.

Sehen Sie "Behind-the-Scenes" Videos vom Rennen auf dem BMC Racing Team YouTube Kanal.